Da häufig Fragen bei Neulingen aufkommen da bestimmte Begriffe Neuland sind und nicht verstanden werden erkläre ich hier ein paar von den sicherlich vielen. Ich habe jetzt ersteinmal nur ein paar wichtige versucht so verständlich und einfach wie möglich zu erklären.

Als AdSpot bezeichnet man ein Werbemittel auf einem Blog in der Größe 125 mal 125 Pixel. Diese Form von Werbemittel hat sich bei den Bloggern und Theme Designern mittlerweile schon ein wenig eingefleischt.

Mit dem Trackback informiert man andere Blogs die man in einem Beitrag verlinkt hat. Bei Freischaltung erscheint der Link dan in dem jeweiligen Beitrag des anderen Blogs im Bereich der Kommentare. Das ganze wird in Insider Kreisen auch LinkLove genant.

Blogparaden sind eine nette Sache und sind im Grunde dazu da sich eine genauere Meinung zu einem bestimmten Thema von anderen Blogs einzuholen. Das ganze findet in der Regel als ein Art Gewinnspiel statt bei denen dan auch z.B der beste oder die besten 3 Beiträge auf anderen Blogs zu dem Thema prämiert werden und manchmal sogar mit Links, Werbung oder anderen Sach und Geldpreisen belohnt werden. Das ganze bringt zusätzlich neue Leser da in den Beiträgen der anderen auf deinen Blog verlinkt wird.

Die Sidebar ist die Navigation die mann an der Seite eines Blogs findet. Hier sieht man Beispielsweise Katerogien, Neuste Kommentare oder Werbung. 2 weitere Elemente der Sidebar werden im folgenden erklärt.

Die Widgets sind die einzelnen Elemente der Sidebar, diese sind jedoch nur bei dafür extra optiemierten Themen möglich. Sie vereinfachen das verrwalten der Sidebar und machen Änderungen, verschiebungen usw. sehr einfach.

Der Blogroll ist mittlerweile nicht mehr so gängig da er nicht so gut aufgenommen worden ist. Mann bezeichnet dadürch eine Linkliste in der Sidebar in der man Partner und befreundete Blogs ect. verlinkt. Mittlerweile wird dies meistens mit „Partner“ oder ganz einfach „Links“ gekennzeichnet, Blogroll ist jedoch standartmäßig in WordPress eingebaut und das Widget für eine solche Linkliste heißt auch noch so.

Die Theme ist das Gesicht, Design, Layout deines Blogs. Eine eigene Theme zu erstellen/erstellen lassen ist sehr schwer/teuer. Jedoch ist die Fangemeinde von WordPress so rießig das es massig kostenlose Themes auf Seiten wie diesen gibt die durch meist Hobby Designer erstellt wurden und die diese für einen Backlink in der Thema kostenlos zu Verfügung stellen.

Plugins gibt es wie auch die Theme’s sehr sehr viele. Sie können deinen Blog verbessern und dir den Blog Alltag vereinfachen. So kann mann z.B. seinen Blog um ein Gästebuch erweitern. Alles aufzulisten würde jetzt viel zu lange dauern. Ich empfehle euch einfach nur nicht jeden Mist zu installieren und eure Auswahl genau zu überlegen. Ein Auswahl der besten Plugins findet ihr hier.

Ich hoffe ich konnte mit diesem Beitrag ein paar Neueinsteigern helfen sich ein wenig in der Bloggerwelt zurecht zu finden. Wenn euch noch Wichtige Bergriffe einfallen, kommentiert einfach, ich werde dann bald einen zweiten Teil veröffentlichen.

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>